Sonntag, 7. Juni 2009

Monaco2

Küste von Monaco


300 Meter neben dem Hafenbecken und ca. 500 Meter von der Strecke war diese herliche Bucht...



und hatten jeden Tag das schönste Badewetter.....


kleines Boot im Hintergrund mit "Schiffbrüchigen" ;-)


erste Versuche mit der Unterwasserkamera ...


war einfach fantastisch...... baden, F1, ...


kurz nach dem Foto spazierte die ganze Fahrer Crew neben uns durch ....



.... ohne Kommentar


Der Große Preis von Monaco ist ein jährlich seit 1929 ausgetragenes Autorennen auf dem Stadtkurs Circuit de Monaco und führt durch die Stadtbezirke Monte Carlo und La Condamine in Monaco. Bestandteil der Formel-1-Weltmeisterschaft war das Rennen erstmals 1950 und ist es regelmäßig seit 1955.

Der Große Preis von Monaco gilt zusammen mit den 500 Meilen von Indianapolis und den 24 Stunden von Le Mans als eine der drei Kronen des Automobil-Rennsports.

Da in den engen Straßen von Monaco nur eine relativ geringe Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 150 km/h gefahren werden kann, ist die Renndistanz mit 260,520 km (78 Runden zu je 3,340 km) ungewöhnlich kurz bemessen. Üblicherweise beträgt die Renndistanz mindestens 305 Kilometer. Nur somit ist gewährleistet, dass die maximale Renndauer von zwei Stunden zumindest bei trockener Witterung eingehalten werden kann. Nelson Piquet beschrieb den Großen Preis von Monaco mit den Worten „Formel 1 fahren in Monaco ist wie Hubschrauber fliegen im Wohnzimmer.“

Im Gegensatz zu anderen Großen Preisen findet in Monaco bereits am Donnerstag das erste freie Training statt. Der obligatorische Freitag ist dagegen trainingsfrei. Der inoffizielle Rundenrekord liegt bei 1:13,664 und wurde von Kimi Raikkönen im Qualifying 2005 erzielt.



bei Kurve 16




....gääähhhhnnnn


..... unglaublich, am Abend Party auf der Strecke........



Dies ist das wohl bekanteste Restaurant "Rascasse"........ die F1 Boliden fahren um das ganze Restaurant....... aber Achtung: es gibt teure Parkbussen..... sonst kann mein "Kollege" Michael Schumacher ein Lied davon singen.... ;-)



Schnecken z`Nacht ist in Frankreich eine "Delikatesse" ;-) nur noch die Butter, Kräutersauce fehlt für einen Leckerbissen ;-)



auf dem Weg zur Box......


1 h nach der Quali.......... hier ist die Startlinie



Die Reifen müssen mühsam von Hand in die Box Transportiert werden......



Box und Kisste vom Schweizer Piloten Buemi



......... ein Einheimischer Korallen-Taucher.....



........ die Ausbuchtung ist vom Wasser, dass ständig seitwärts an den Felsen brescht...





kleines Segelschiff, vor unserer Bucht....




die coolsten "Töfflis" hatten ausschliesslich Schweizer Nummerschilder..... und dachte immer, bei uns ist alles verboten ;-)



schwarz lackieren,..... und geht als Batmobile durch ;-)



... auf dem Weg ins "Schümli"


...... sonst stehe ich nicht so auf "Porsches"....... dieser ist aber der Hammer.... schwarz, matt, breit, laut ;-)



... und wie könnte es anders sein, mit einer flotten Beifahrerin....





auf der Strecke, abens um zwölf....


auch die Dragquens fanden den nach Monaco


noch nie davor gesehen....



bereits eher unauffällig so ein Mc-Laren



und auf dem Heimweg.....


vorbei an Blumen....


...... und an meinem Mitbewohner ;-)


..... Freitag Abend...... ging es wie jeden Abend "extrem" ab

video

Keine Kommentare: